Location, Earth
+0049-89-8560.999-3
md@moonbridge.space

Will NASA Go Back to the Moon?

.space

Will NASA Go Back to the Moon?

Vor fast 50 Jahren nutzte die NASA die Chancen und landete den ersten Mann auf dem Mond (21. Juli 1969). Der Astronaut Neil Armstrong machte einen kleinen Schritt  und plötzlich lebten wir in einer Welt, wo es für einen Mann aus Ohio möglich war, auf dem Mond zu stehen. Die Apollo 11-Besatzung platzierte  eine US-Flagge auf der Mondoberfläche und wurde als Helden gefeiert, doch 1972, nach sieben Mondmissionen war der Mond keine exotische, spannende Reise mehr. Nach Apollo 17 stellte die NASA das Mondprogramm ein.

Sucht die NASA jetzt vorsichtig nach neuen Wegen auf den Mond zurück?

Die NASA, Fachbereich Human Exploration and Operations Mission Directorate (HEOMD), sucht Informationen über die Verfügbarkeit von kleinen Nutzlasten, die bereits im Zeitraum 2017-2020 auf den Mond transportiert werden können. Mehrere US-Unternehmen entwickeln Roboter, um lunaren Landungen durchzuführen und haben Pläne für die Bereitstellung von kommerziellen Frachtlieferungen an den Mond in der nahen Zukunft.

Nutzlasten sollten eine oder mehrere der NASA’s Lunar Exploration Strategic Knowledge Gaps (SKGs) oder andere Agentur strategische Zielen entsprechen.

Reaktionen auf diese Anfrage (Request for Information, RFI) werden weitgefächert von der US-amerikanischen Industrie, Universitäten und Non-Profit-Organisationen, NASA-Zentren (einschließlich der Jet Propulsion Laboratory) und anderen US-Behörden erwartet, und diese werden dann von der NASA für die Planung und Akquisition Strategieentwicklung berücksichtigt.

Hier finden Sie das Dokument, Kontaktinformationen  Nutzlasten anzumelden oder Facht zu übernehmen: 

Small Lunar Surface Payload Request for Information (RFI)
Solicitation Number: NNH17ZCQ001L
Agency: National Aeronautics and Space Administration
Office: Headquarters
Location: HQ Code 210.H

 

Schreibe einen Kommentar